Medikamente zur Behandlung von Aphthen

Die Produktpalette an rezeptfreien Medikamenten für die Behandlung von Aphthen ist breit gefächert. Es gibt Salben, Gels, Mundspülungen oder auch Myrrhentinkturen die man einsetzen kann. Damit Sie wissen, welche dieser Produkte empfehlenswert sind, habe ich auf dieser Seite einige ausgewählt und aufgelistet. Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Präparate, die schmerzlindernd bei Aphthen wirken.

Kamistad Gel

Das Kamistad Gel der Firma STADA ist ein traditionelles Arzneimittel welches bei Entzündungen der Mundschleimhaut und Rachenschleimhaut zum Einsatz kommt. Es ist apothekenpflichtig und enthält die Wirkstoffe Lidocain und Kamillenblüten Extrakt. Durch das Lidocain wird der Schmerz gestoppt und die Kamille wirkt Entzündungen entgegen. Damit unterstützt das Kamistad Gel die Heilung der verletzten Mundschleimhaut.

Vom Kamistad Gel sollten Sie 3-mal täglich einen 0,5 cm langen Gel-Strang auf die Aphte streichen und danach einmassieren (falls nicht anders verordnet). Nicht verwenden sollten das Gel Kinder unter 12 Jahren.

Preis: ab 10,77 EUR (inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten)

Kamistad Gel bei Amazon kaufen*


Pyralvex

Auch Pyralvex der MEDA Pharma GmbH, hilft bei der Behandlung von Aphthen. Es besteht hauptsächlich aus Rhabarberextrakt und Salicylsäure und wird bei akuten und chronischen Entzündungen der Mundschleimhaut eingesetzt. Das häufigste Anwendungsgebiet liegt, wie schon erwähnt, bei den Aphthen. Pyralvex wird aber auch beim Zahndurchbruch oder bei Eiterfluss der Zahnhöhlen eingesetzt.

Der Lösung liegt ein Pinsel bei, mit dem die Pyralvex-Lösung ungefähr 3x täglich auf die entzündeten Stellen der Mundschleimhaut aufgetragen werden kann. Die Lösung schmeckt sehr bitter und sie hinterlässt ein leichtes aber kurzes Brennen nach der Anwendung. Dafür hilft sie aber bei der Bekämpfung der Symptome bei Aphthen und kann ebenfalls dafür sorgen, dass sie schneller abheilen.

Preis: ab 5,67 EUR (inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten)

Mittel gegen Aphten bei Amazon kaufen*


Urgo Aphthen

Bei dem Präparat Urgo Aphthen von der Urgo GmbH, handelt es sich um einen flüssigen Filmverband, der die Aphthe vor äußeren Einflüssen schützt. Dabei bietet es eine schnelle und gezielt Hilfe, lindert den Schmerz und fördert die Heilung. Aufgetragen wird das Medikament mit einem Spatel, welcher der Verpackung beiliegt und überzieht die Mundschleimhaut mit einem schützenden Film. Es sollte nicht bei Major-Aphthen oder bei herpetiforme Aphthen angewendet werden.

Das meinen die Kunden:

Die Kunden sind von der Qualität dieses Produkts überzeugt und sprechen von einer schnellen Linderung.

Preis: ab 13,61 EUR (inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten)

Urgo Aphthen bei Amazon kaufen*


Bloxaphte Spray für Erwachsene

Das Bloxaphte Spray für Erwachsene von Bausch & Lomb verspricht eine schnelle Schmerzlinderung und fördert die Heilung von Aphthen. Dies wird durch den abschirmenden Effekt, aber auch durch die feuchtigkeitsspendende Wirkung erzielt. Da in diesem Präparat kein Alkohol enthalten ist, brennt es nicht beim Auftragen auf die entzündete Mundschleimhaut. Das Bloxaphte Spray wird in einem 15 ml Fläschchen verkauft und enthält keinen Zucker und ist laktosefrei. Es ist aus einer hochmolekularen Hyaluronsäure zusammengesetzt.

Das meinen die Kunden:

Kunden die das Mittel bei Amazon gekauft haben sind sich einig. Das Bloxaphte Spray hält, was es verspricht. Schon kurze Zeit nach dem Auftragen, verschwindet der Schmerz und die Wirkung hält auch verhältnismäßig lang an. Ein Kunde berichtet davon, dass es bei ihm die Heilung der Aphthen beschleunigt hat. Einziger Negativpunkt, der genannt wird, ist der nicht variable Applikator. Dadurch erreicht man Aphthen am Gaumen nur sehr schlecht.

Preis: ab 14,96 EUR (inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten)

Bei Amazon kaufen*


Bloxaphte Mundspülung

Die Bloxaphte Mundspülung von Bausch & Lomb ist zur Vorbeugung bei häufig wiederkehrenden Aphthen im Mund gedacht, lindert aber auch den Schmerz bei bereits vorhandenen Aphthen. Nicht nur Erwachsene können diese Mundspülung verwenden, sondern auch Kinder ab einem Alter von 30 Monaten. Durch die längerfristige Anwendung der Bloxaphte Mundspülung, wird eine vorbeugende Wirkung erzielt. Hierzu spült man die Mundhöhle mit 10 ml nach jeder Mahlzeit durch. Das Präparat darf nicht verdünnt werden und enthält Hyaluronsäure.

Preis: ab 23,76 EUR (inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten)

Mundspülung bei Amazon kaufen*


Mund-Gesund-Fluid Repair & Protect

Das rein pflanzliche Mund-Gesund Fluid Repair & Protect von der Firma myapo med ist zur Behandlung und Vorbeugung von Aphten in der Mundhöhle bestens geeignet. Die ausgewählten, pflanzlichen Inhaltsstoffe Teebaumöl, Melissenöl, Palmarosaöl und Eukalyptusöl wirken wundheilungsfördernd, antientzündlich und zudem auch schmerzlindernd. Es ist außerdem frei von chemischen Zusätzen wie Duft- und Aromastoffe. Die enthaltenen Öle sind von höchster Qualität und stammen aus biologischem Anbau. Das Mund-Gesund Fluid sollte beim ersten Kribbeln und Spannungsgefühl auf die Aphte aufgetragen werden. Durch eine zwei- bis dreimal tägliche Anwendung können die schmerzhaften Beschwerden schnell gelindert werden.

Preis: ab 18,38 EUR (inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten)

Bei Amazon kaufen*


AFTAB Hafttabletten

Das letzte rezeptfreie Medikament, welches ich hier vorstellen möchte, sind die AFTAB Hafttabletten von Rottapharm. Diese Hafttabletten enthalten den Wirkstoff Triamcinolonacetonid und wirken schmerzlindernd und entzündungshemmend bei Aphthen.

Zur Behandlung wird die Hafttablette, nach der Mundpflege, direkt auf die Aphthe gedrückt. Hierzu befeuchtet man den Zeigefinder leicht und berührt damit die orangegelbe Seite der Hafttablette. Hält diese am Finger, drückt man sie für 2-3 Sekunden auf die Aphthe. Eine Anwendung ist nur 1-2 mal täglich erforderlich.

Manche Betroffene beklagen bei den AFTAB Hafttabletten, dass diese nicht besonders gut an der Aphthe haften bleiben und sehr schnell wieder abfallen, was zur Folge hat, dass keine Wirkung eintreten kann. Hält die Hafttablette aber, tritt bei den meisten Patienten eine schnelle Linderung ein.

Preis: ab 7,39 EUR (inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten)

AFTAB bei Amazon kaufen*


Oralmedic Applikatoren

Die Applikatoren der Firma Oralmedic, sind zur einmaligen Anwendung bei Aphthen gedacht. Eine mehrfache Anwendung ist meist nicht notwendig. Als Applikator wird hier ein mit Flüssigkeit gefülltes Wattestäbchen verwendet, welches auf die Aphthe gedrückt wird. Die Flüssigkeit bildet eine Schutzschicht und unterstützt dadurch die natürliche Heilung.
Die Anwender von Oralmedic, sind sehr zufrieden mit diesem Produkt. Nach einer Anwendung heilen die meisten Aphthen wieder ab. Jedoch berichten alle Anwender von sehr starken Schmerzen, während und kurz nach der Anwendung. Hierzu passen auch die Sicherheitshinweise für dieses Mittel gegen Aphten:

  • Oralmedic verursacht schwere Verätzungen.
  • Wenn die Flüssigkeit in Kontakt mit den Augen kommt, sollen diese gründlich ausgespült werden und sofort ein Arzt konsultiert werden.
  • Sollte nach der Anwendung ein Unwohlsein auftreten, sollten Sie ebenfalls einen Arzt konsultieren.
  • Die Applikatoren, sollten unter Verschluss aufbewahrt werden, damit Sie nicht in die Hände von Kindern gelangen.

Preis: ab 16,27 EUR (inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten)

Oralmedic bei Amazon kaufen*


(Stand: 22.07.2019 / Bilderquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Bei den vorgestellten Produkten, handelt es sich um Präparate, die bei vielen Patienten eine gute Wirkung gezeigt haben, deshalb möchte ich Ihnen diese Präparate zur Behandlung Ihrer Aphthen weiterempfehlen.

Hinweise zur Anwendung der Aphthen-Präparate

Die auf dieser Seite vorgestellten rezeptfreien Medikamente sollen die Schmerzen, die Aphthen verursachen, lindern. Sie behandeln nicht die Ursachen von Aphthen. Sollte Ihr Zahnarzt ein anderes Medikament oder einen anderen Gebrauch vorschreiben, sind den ärztlichen Verordnungen selbstverständlich Folge zu leisten. Wenn die hier vorgestellten Produkte keine Wirkung erzielen, konsultieren Sie Ihren Zahnarzt.

Bitte beachten Sie die Hinweise aus den Verpackungsbeilagen der Medikamente.

Ihre Erfahrungen

Haben Sie bereits Erfahrungen mit den oben genannten Medikamenten zur Behandlung von Aphthen gemacht? Welche Wirkung haben diese bei Ihnen erzielt oder kennen Sie vielleicht noch andere rezeptfreie Medikamente? Dann teilen Sie doch bitte Ihre Erfahrungen über die Kommentarfunktion und helfen damit vielen anderen Betroffenen.

104 Gedanken zu „Medikamente zur Behandlung von Aphthen

  1. andre

    Hallo,
    Seit ich Weleda Sole Zahncreme nehme, habe ich kaum noch aphten. Früher hatte ich 3-4 im Monat. Als schönen Nebeneffekt habe ich viel weissere Zähne.
    Die Zahnpaste ist gewöhnungsbedürftig und schmeckt nicht so gut.

    Antworten
  2. Zahnarzt Stefan Gottschalk

    Hallo liebe Aphtenfreunde,

    mit großem Interesse habe ich diese Seite gelesen und freue mich, das Aphten doch ein großes Interesse wecken. Die Behandlungen sind wirklich alle nicht zufriedenstellend. Es gibt jedoch eine Behandlung, die wirklich hilft. Als Zahnarzt und Aphtengeplagter habe ich alles ausprobiert, was der Markt für Patienten und Ärzte hergibt. Was sofortige Linderung bringt, ist das Lasern einer Aphte. Hierbei wird nach einer kleinen örtlichen Betäubung mittels eines Diodenlasers die Oberfläche der Aphte abgetragen. Somit entsteht eine kleine Schleimhautwunde, die aber komplett Schmerzfrei ist und in wenigen Tagen abheilt. Man kann also nach dem Eingriff wieder alles Essen und hat keine Schmerzen mehr. Der Eingriff dauert nicht länger als 1-2 Minuten und ist durch die örtliche Betäubung nicht schmerzhaft. Die Kosten einer solchen Behandlung sollte 50,00 € nicht übersteigen. Da ich selber immer wieder mit Aphten zu kämpfen habe, ist es bei mir die zuverlässigste Behandlungsmethode geworden. Jeder Zahnarzt, der einen Diodenlaser hat, kann diese Behandlung durchführen. Ich hoffe, das sich diese Therapie verbreitet, und es vielen leidgeplagten Patienten mit Aphten dann wesentlich schneller besser geht. Viel Erfolg wünscht euer Zahnarzt Stefan Gottschalk

    Antworten
  3. Andreas

    Ich bin gerade Vater geworden und durch die ersten schlaflosen Nächte anscheinend etwas mit dem Immunsystem down gewesen. Kurze Zeit später dann merkte ich unangenehme und stechende Schmerzen beim Schlucken (auf den Mandeln). Mein erster Verdacht: schonwieder eine sich anbahnende Mandelentzündung und das mit einem Neugeborenen? Leider war Wochenende und das Ding wurde immer größer (ca. 5 x 15 mm²). Am Montag dann sofort zum Arzt.
    Der hat dann auch sofort erkannt, dass es sich um eine Aphte handelt und mir Chlorhexidin-Spülung verschrieben.
    Aufgrund der Größe der Aphte stellte sich keine spürbare Verbesserung ein, eher ein tägliches auf und ab: Milch, lauwarmes Wasser, weiche Speisen (milder Joghurt, etc.) – Besserung.
    Scharfe oder saure Speisen/Getränke, trockenes oder kantiges Essen – Verschlechterung.
    Parallel zur Spülung habe ich dann noch Kamillentinktur und Teebaumöl probiert. Beides führte zu fast ein- bis zweistündiger Schmerzlinderung, die Aphte blieb jedoch über Tage unverändert groß.
    Erst nach ca. anderthalb Wochen und stetigem Spülen mit Chlorhexidin (hat in meinen Augen jedoch nichts verbessert) und etwas mehr Schlaf, hat sich die Aphte endlich beruhigt und begonnen zu verheilen und zu vernarben. Ich bin gespannt, was die anderen hier angesprochenen Mittel bei so großen Aphten bringen 🙂

    Antworten
  4. Bernd Funken

    Ich habe seit vielen Jahren immer wiederkehrende Apften im Mund.
    Gute Behandlungsergebnisse hatte ich mit Volon A Haftsalbe(verschreibungspflichtig)
    Ebenfalls gute Ergebnisse mit Urgo Aphte.
    Leider kommen die Aphten immer wieder zurück.
    Es scheint wohl keine Medikament zu geben, um auf Dauer Ruhe zu haben.
    Bernd Funken

    Antworten
  5. Melanie

    Ich habe aktuell grad meine erste Aphte nach einer Angina bekommen. Und dies noch dazu im Urlaub! Die Aphte ist direkt links (von mir aus gesehen) neben dem Gaumenzäpfchen. Es schmerzt sehr stak, permanent und insbesondere beim Schlucken.
    2 Fragen:
    1.Was könnt ihr für ein Mittel für diese recht unzugängliche Stelle (würgreflex) empfehlen?
    2. Weiss jemand, was für ein Produkt ich in Spanien in der Apotheke kaufen kann??

    Vielen Dank schon jetzt für eure Hilfe.

    Antworten
    1. Enrico Artikelautor

      Hallo Melanie,

      zu deiner 1. Frage:

      Da du den Würgereflex angesprochen hast, würde ich dir vielleicht eine Mündspühlung (Bloxaphte Mündspülung) empfehlen. Ansonsten ist es sehr schwer ein Mittel zu empfehlen, da die Mittel bei jedem anders wirken. Was dem einem hilft, wirkt beim anderen gar nicht. Du kannst ja aber mal in die Umfrage, die gerade auf dieser Website läuft schauen, welches Produkt da die Nase vorn hat. Zwar haben noch nicht viele Leute teilgenommen, aber vielleicht bekommst du dort ja schon einen wichtigen Hinweis.

      zu deiner 2. Frage:

      Leider kenne ich mich da gar nicht aus. Schreib dir doch vielleicht die Produkte, die ich auf dieser Seite vorstelle auf und geh damit in eine Apotheke vor Ort. Du kannst aber auch noch mal bei den Hausmitteln vorbeischauen. Vielleicht bekommst du ja ein dort vorgestelltes Mittel eher zukaufen. Viele haben dort auch geschrieben, dass das Spühlen mit Sekt, Wodka oder Whiskey super hilft. Probier das doch vielleicht mal aus. Wäre auch perfekt wegen dem Würgereflex.

      Viele Grüße
      Enrico

      Antworten
  6. Nadine

    Hallo liebe Mitleidende!
    Mein Leben lang habe ich schon mit Aphten zu kämpfen und daher auch schon wirklich alles probiert.
    Anfangs halfen noch Sachen wie Pyralvex, Oralmedic, diverse Spülungen und Tinkturen.
    Doch da ich so oft befallen wurde, half nach und nach gar nichts mehr. Sogar mit Antibiotika und Tabletten zur Immunsystem-Stärkung versuchte ich es.
    Als ich die Zahnpasta wechselte (benutze nur mehr Sole von Weleda) hatte ich lange Zeit Ruhe.
    Doch kaum ist mein Immunsystem wieder etwas angeschlagen (durch Krankheit, Allergie etc.) sind die Aphten prompt wieder da.
    Derzeit habe ich mind. 7 an besonders angenehmen Stellen 😉
    Werde heute in die Apotheke gehen und mir etwas zur Schmerzlinderung verschaffen. Falls ich ein Wundermittel finde, informiere ich euch 🙂

    Antworten
  7. Kevin

    Hallo,

    Ich habe gute Erfahrungen mit Salviagalen F Zahnpasta gemacht. Hilft, glaube ich, Aphten vorzubeugen ( was ich natürlich nicht beweisen kann) und lindert bei mir bei häufigerer Anwendung im Akutfall Schmerzen zu lindern.

    Vielleicht hilft das jemandem. Hab gerade wieder so ein Mistviech an der Lippe. Das wird morgen mit Oralmedic ausgebrannt. Dann ist in zwei Tagen wieder Ruhe.

    Antworten
  8. Svenja

    Hallo,

    ich hatte auch lange lange mit Aphten zu kämpfen. Früher nur ganz vereinzelt mal, wenn ich mich an der Zahnspange verletzt habe. Aber seit ich mit meinem Freund zusammen bin, wurden sie zum Dauerzustand. So als hätten wir uns immer wieder gegenseitig angesteckt. Er hatte sie wohl schon immer recht heftig aber bei mir wurden sie plötzlich so viel schlimmer. Und dann gleich mehrere auf einmal. Sobald ich nur ein bisschen Stress hatte ging es wieder los. Wenn mal 2 Monate Ruhe waren, dann war das schon echt ein Wunder. Geholfen hat höchstens Kamistad-Gel, das mein ständiger Begleiter wurde. 5 Jahre lang ging das so.
    Und dann ist was verrücktes passiert… Ich hab die Pille abgesetzt. Und seit nunmehr fast 2 Jahren hatte ich ein einziges Mal eine kleine Aphte während einer Erkältung, ansonsten ist Ruhe. Ich hätte das nie gedacht, dass es daran liegen könnte. Im Nachhinein beiß ich mir natürlich in den Hintern. Es hatten sich damals genau 2 Sachen in meinem Leben geändert, als die Aphten auftauchten: ich bekam meinen Freund und die Pille. Und wie wir Frauen so sind, hab ich natürlich den Mann verantwortlich gemacht 😀

    Was ich sagen will: Scheinbar gibt es durchaus einen Zusammenhang zwischen dem Hormonhaushalt und dem Immunsystem/ den Aphten. Also kleiner Tipp an alle Frauen: Denkt mal nach, ob es vielleicht einen Zusammenhang bei euch geben könnte. Evtl. mal ein anderes Präparat ausprobieren oder ganz weg von hormoneller Verhütung (bei mir sind übrigens noch ein paar ganz andere Nebenwirkungen verschwunden, von denen ich gar nicht wusste, dass ich sie habe. Aber das ist ein anderes Thema)

    Ganz liebe Grüße
    Svenja

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.